aktualisiert: 15.7.1997, Armin Konrad

Zur Homepage des Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasiums

Zur Homepage von
Armin Konrad

Zur Übersicht:
Das Projekt Schulwiese

Zeigerwerte der Schulwiese des Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasiums Hockenheim 1997

 

Ein Vergleich mit typischen südwestdeutschen Wiesengesellschaften.

 

Zum Nachlesen: Eine Übersicht der Zeigerwerte nach Ellenberg

 

L

T

K

F

R

N

Halbtrockenrasen

7,6

5,6

3,9

3,4

8,0

2,8

Trockenrasen

7,8

6,1

4,1

2,5

7,9

2,3

Feuchtwiese

6,8

4,7

3,6

6,7

5,0

5,4

Glatthaferwiese

7,1

5,2

3,3

5,3

6,0

5,8

Goldhaferwiese

7,1

4,7

3,4

5,0

6,3

6,0

Schulwiese 1997

7,0

5,9

3,5

4,8

7,0

6,2

Diskussion:

Die Zeigerwerte unserer Schulwiese stimmen weitgehend mit den Zeigerwerten einer typischen oberrheinischen Glatthaferwiese überein. Glatthafer ist auch das Gras, das den Vegetationsaspekt der Wiese im Hochstand (Mai, Juni) dominiert.
Die geringfügigen Unterschiede deuten auf einen etwas trockeneren Standort mit etwas höherer Temperatur und einem etwas höheren pH-Wert des Bodens (Kalkgehalt) hin. Auch die Stickstoffversorgung des Bodens ist im Vergleich zur typischen Glatthaferwiese leicht erhöht.


zum Anfang



Letzte Aktualisierung 15. 07. 1997
durch Armin Konrad
E-Mail:
Armin_Konrad@msn.com