Flechten      

Parmelia sulcata

 
 
Auf Spitzahornrinde
Heidelberg, Rohrbach, im Siedlungsgebiet
(O 8°40', N 49°22').
Aufnahmen 14.03.2005 (Copyright: Armin Konrad)



Parmelia sulcata
ist eine grauweiße bis bläulichgraue Blattflechte.
 
Die Unterseite ist schwarz, am Rand dunkelbraun mit einfachen schwarzen Rhizinien.
(Die ähnliche P. subrudecta hat eine helle Unterseite).

Rinde und Mark reagieren mit 10%iger KOH-Lösung (gelb) (K+ / C - )

Sehr häufig auf eher nährstoffreichen Borken.

 Detail:


 

 

Typisch für Parmelia sulcata sind die weißlichen erhabenen Netzadern (Pseuodcyphellen) auf denen längliche weiße Sorale entstehen können.

Bei älteren Exemplaren flächige Sorale im Zentrum der Thalli.
 

Link: Parmelia sulcata in Flechtenbilder von Ulrich Kirschbaum