Flechten      

Hypogymnia physodes

 
 

 

Zusammen mit Parmelia elegantula (braun)
auf Spitzahornrinde (abgefallener Ast aus dem Kronbereich).
Heidelberg, Rohrbach, im Siedlungsgebiet
(O 8°40', N 49°22').
Aufnahmen 14.03.2005 (Copyright: Armin Konrad):

 

 

 

Typisch für Hypogymnia physodes sind die aufgewölbten hohlen bläulich-grauen Lager die im feuchten Zustand grünlich werden.
Die Unterseite ist im Zentrum schwarz bis braun und zum Rand hin heller, ohne Rhizinien.
Mit 10%iger KOH-Lsg. eine gelbe Farbreaktion der Rinde (K+).
Sehr häufig.

 


 
  • mittelgroßes Bild (ca. 196 KB )

     
Zusammen mit Parmelia sulcata (bläulich grau, oben links), auf Spitzahornrinde (abgefallener Ast aus dem Kronbereich).
Heidelberg, Rohrbach, im Siedlungsgebiet
(O 8°40', N 49°22').
Aufnahmen 14.03.2005 (Copyright: Armin Konrad):

 

 

Link: Hypogymnia physodes in Flechtenbilder von Ulrich Kirschbaum